Aufstieg perfekt: Niklas Meyer, Jan-Niklas Wendeln, Niklas Thobe und Jan-Marc Thobe (von links) schafften mit dem 3:3-Remis bei Sparta Werlte die Bezirksliga-Meisterschaft. Foto: Maria KorteNach 3:3 bei Sparta Werlte zurück in der Verbandsklasse.

Emstek (sl) Im letzten Saison-spiel sicherten sich die Tennis-spieler des Emsteker TC den Wiederaufstieg in die Verbandsklasse. Den Emstekern reichte bei Sparta Werlte ein 3:3-Unentschieden. Werlte hätte gewinnen müssen, um sich den Aufstieg zu sichern. Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr überzeugten die Emsteker Cracks in dieser Bezirksliga-Saison mit souveränen Leistungen, vier Siegen und nur einem Unentschieden gegen den nunmehr auf den zweiten Platz verwiesenen SV Sparta Werke.

Niklas Thobe war gut in sein Match gestartet und setzte sich im ersten Satz mit 6:1 durch. Im zweiten Durchgang fand sein starker Kontrahent immer besser ins Spiel und so verlor Thobe mit 1:6. Im entscheidenden Match-Tiebreak lag der Emsteker bereits 2:5 hinten, erkämpfte sich aber mit guter Leistung doch noch den 10:6-Sieg.

Jan-Niklas Wendeln hatte mit dem starken Aufschlag seines Gegners zu kämpfen. Nachdem er den ersten Satz 3:6 verloren geben musste, führte er im zweiten Durchgang bereits mit 3:0. Am Ende musste er sich aber 4:6 geschlagen geben. Jan-Marc Thobe kam gut ins Match und setzte sich im ersten Satz 6:2 durch. Im zweiten Durch-gang wurden die Leistungen seines Gegners konstanter und so verlor der Emsteker 3:6. Im entscheidenden Match-Tiebreak musste sich Thobe 5:10 geschlagen geben. Niklas Meyer startete nervös und hatte folglich mit 3:6 das Nachsehen.

Im zweiten Durch-gang fand er wieder zu seinem gewohnten Spiel und setzte sich mit 6:2 durch. Im abschließenden Match-Tiebreak lag er schnell mit 1:4 hinten, bewies dann aber Nervenstärke und siegte 10:8. Im ersten Doppel führten Niklas Thobe/Niklas Meyer schnell mit 5:2, kamen dann aber aus dem Spiel und mussten den Satz noch mit 5:7 abgeben. Ähnlich sah es im zweiten Satz aus trotz anfänglicher Führung mussten sie auch diesen Satz am Ende mit 4:6 ihren Kontrahenten überlassen.

Damit musste die Entscheidung im zweiten Doppel fallen. Jan-Niklas Wendeln und Jan-Marc Thobe fanden zunächst nicht zu ihrem gewohnten Spiel und gaben den ersten Satz mit 2:6 ab. Im zweiten Durchgang steigerten sie sich, kämpften um jeden Ball und gewannen schließlich mit 6:3. Nun entschied der Match-Tiebreak, welche der bei-den Mannschaften in die Verbandsklasse aufsteigt.

Am Ende behielten Wendeln und Thobe in diesem spannenden Match die Nerven, siegten durch den zweiten Matchball mit 10:8 und feierten anschließend mit der Mannschaft und den mitgereisten Anhängern den verdienten Wiederaufstieg.