Tennis: Verbandsklassist siegt 5:1 in Bad Essen / Sonntag LigahitSieg im Einzel und Doppel: Jan-Marc Thobe. Foto: Langosch

Emstek (rw). Dritter Sieg im dritten Spiel.

Die in der Verbandsklasse aktiven Tennisspieler des Emsteker TC verteidigten mit einem 5:1 Erfolg beim TC Bad Essen ihre Tabellenführung.
Jan Niklas Wendeln kam gut in die Partie und legte eine 3:0 Führung vor. Danach war es ein Spiel auf Augenhöhe, doch Wendeln sicherte sich Durchgang eins mit 6:3.
Zwar gewann sein Kontrahent das erste Spiel im zweiten Durchgang, doch dann startete Wendeln durch, gewann sechs Spiele in Folge und somit den Satz mit 6:1. Niklas Thobe verpasste seinem Gegner mit 6:0 im ersten Satz die Höchststrafe.
Der zweite Durchgang verlief ausgeglichener, doch auch hier hatte Thobe mit 6:2 das bessere Ende für sich. Jan Marc Thobe erwischte keinen guten Start, gab gleich sein erstes Aufschlagspiel ab, gewann den Satz aber nach zwei Breaks dennoch 6:3. Der Widerstand seines Gegners war gebrochen, so dass im zweiten Durchgang ein glattes 6:0 folgte.
Niklas Meyer musste sich erstmal an den im Vergleich zur Emsteker Halle langsameren Belag gewöhnen und verlor den ersten Satz 4:6. Im zweiten Durchgang triumphierte er mit 6:2, so dass der Matchtiebreak die Entscheidung bringen musste. 0:6 lag Meyer bereits in Rückstand, kämpfte sich zurück und hatte bei einer 10:9Führung Matchball.
Der blieb allerdings ungenutzt, so dass sein Kontrahent in der überaus spannenden Partie mit 16:14 das bessere Ende für sich hatte. 3:1 Führung nach den Einzeln, somit fehlte Emstek noch ein Doppelerfolg zum Sieg. Jan Niklas Wendeln/Jan Marc Thobe verloren Durchgang eins mit 1:6, siegten danach 6:2, so dass auch hier der Matchtiebreak entscheiden musste. Nach einer 3:2 Führung holte das Emsteker Duo sieben Punkte in Folge und gewann 10:2.
Der Sieg war in trockenen Tüchern, doch Niklas Thobe Niklas Meyer setzten noch einen drauf und schraubten mit ihrem 6:0 und 6:0 Erfolg das Schlussresultat auf 5:1. Am kommenden Sonntag (10 Uhr) könnte im Heimspiel gegen den ebenfalls noch verlustpunktfreien TV Bad Zwischenahn eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft und Verbandsligaaufstieg fallen.